Institutional Money Kongress

Wann:  27. und 28. Februar 2018
Wo: Frankfurt am Main

Nahezu unverzichtbar ist der wichtigste Branchenevent für institutionelle Investoren: der Institutional Money Kongress. Im Rahmen der 11. Auflage am 27. und 28. Februar erwartet die Kongressteilnehmer im Congress Center in Frankfurt einmal mehr ein massgeschneidertes Programm, das wirklich keine Wünsche offen lässt. Den Schwerpunkt bilden über 80 Workshops mit herausragenden Fondsmanagern und übergeordnete Vorträge internationaler Experten.

proFonds setzt die bewährte Kooperation mit dem Bundesverband Deutscher Stiftungen fort und bietet seinen Mitgliedern ein spannendes, länderübergreifendes Stiftungsprogramm.

Erneut können proFonds-Mitglieder kostenlos am Kongress teilnehmen.

Speziell empfehlen wir Ihnen den Frühstücks-Workshop zum Thema «Aussergewöhnliche Umstände erfordern aussergewöhnliche Massnahmen» mit:

  • Dr. Christoph Degen, Geschäftsführer von proFonds
  • Robert Müller, Stiftung Corymbo und ZEWO
  • Dr. Verena Staats, Mitglied der Geschäftsleitung vom Bundesverband Deutscher Stiftungen
  • Dieter Lehmann, Mitglied der Geschäftsleitung der VolkswagenStiftung.

Vertieft wird das Thema in einer Podiumsdiskussion am Nachmittag, an der zusätzlich noch Felix Oldenburg, Generalsekretär des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, Stefan Seewald, designierter Geschäftsführer der Oberfrankenstiftung, und Dr. Ingeborg Schumacher-Hummel, Vorstandsmitglied beim Forum nachhaltige Geldanlagen und Stiftungsrätin von Orphan healthcare, teilnehmen werden.

Dr. Beat Rauss, Stiftungsrat der Ursula Ströher Stiftung , IMK 2017, (c) Institutional Money

» Institutional Money Kongress 2017: Rückblick

proFonds Dachverband gemeinnütziger Stiftungen der Schweiz, Dufourstrasse 49, 4052 Basel | +41 61 272 10 80 | info(at)profonds.org