Institutional Money Kongress

«Stiftungen 2017 im Dilemma: Traditionelle Kapitalanlage oder Mission Investing?» lautete das Thema des diesjährigen Stiftungsprogramms im Rahmen des 10. Institutional Money Kongress (IMK). Die bedeutende Fachveranstaltung für institutionelle Investoren, einschliesslich Stiftungen, fand am 21. und 22. Februar 2017 in Frankfurt am Main statt. 

proFonds setzte die bewährte Kooperation mit dem Bundesverband Deutscher Stiftungen fort und bot seinen Mitgliedern ein spannendes, länderübergreifendes Programm. Erneut konnten proFonds-Mitglieder kostenlos am Kongress teilnehmen und sich in über 80 Workshops und bei Vorträgen internationaler Finanzexperten über aktuelle Trends und Entwicklungen im Anlagebereich informieren. 

Das Stiftungsprogramm mit Experten aus der Schweiz und aus Deutschland lud zum Kongressauftakt zu einem Frühstücks-Workshop. Auf Schweizer Seite beleuchteten Dr. Beat Rauss, Stiftungsrat der Ursula Ströher Stiftung und Verwaltungsratspräsident der Univest AG, und Dr. Christoph Degen, Geschäftsführer von proFonds, das «Dilemma der Stiftungen». Am Nachmittag erfolgte eine Vertiefung im Rahmen einer Podiumsdiskussion. Daran nahm auch Thierry Bloch, Repräsentant der Isaac Dreyfus-Bernheim Stiftung und stellvertretender Direktor der Dreyfus Söhne & Cie AG, Banquiers, Basel, teil.

» Programm Frühstücksworkshop 2017

 

 

 

Dr. Beat Rauss, Stiftungsrat der Ursula Ströher Stiftung , IMK 2017, (c) Institutional Money

» Institutional Money Kongress 2017: Rückblick

proFonds Dachverband gemeinnütziger Stiftungen der Schweiz, Dufourstrasse 49, 4052 Basel | +41 61 272 10 80 | info(at)profonds.org