Home

proFonds ist der schweizerische Dachverband der gemeinnützigen Stiftungen und Vereine aller Tätigkeits- und Finanzierungsformen.

proFonds vertritt die Interessen der fördernden und operativen, selbstfinanzierten sowie spendenfinanzierten Stiftungen und Vereine in den verschiedensten Sachbereichen.

proFonds setzt sich als Lobbyist in der Politik sowie gegenüber dem Gesetzgeber und den Behörden für Rahmenbedingungen und Regelungen ein, die es den gemeinnützigen Stiftungen und Vereine ermöglichen, ihre Aufgaben wirksam zu erfüllen.

proFonds fördert als Dienstleister den Wissens- und Erfahrungsaustausch unter den gemeinnützigen Organisationen und mit der Öffentlichkeit. Namentlich organisiert proFonds den jährlichen Branchentreff "Der Schweizer Stiftungstag", gibt eine Schriftenreihe und mindestens vier jährliche Newsletters heraus und erteilt Auskünfte und Beratungen.

>>> Factsheet zur Arbeit von proFonds

 




Die parl. Initiative (paIv) Luginbühl zur Stärkung des Stiftungsstandorts Schweiz konkretisiert sich: zeitgemässe Lösungen für aktuelle Herausforderungen im Stiftungs- und NPO-Bereich.

Die Kommission für Rechtsfragen des Ständerats (RK-S) schickt ihren Vorentwurf zur paIv Luginbühl zur Stärkung des Stiftungsstandorts Schweiz in Vernehmlassung. Die paIv enthält acht praktikable Vorschläge für gezielte Verbesserungen der Rahmenbedingungen für Stiftungen und NPO. Diese wurden allesamt in den Vorentwurf aufgenommen. proFonds-Geschäftsführer Dr. Christoph Degen ist Teil der Expertengruppe, die diese Vorschläge ausgearbeitet hat.

proFonds war massgeblich an der Ausarbeitung der Vorschläge beteiligt und ist daher hoch erfreut, dass alle Verbesserungsmassnahmen Einzug in den Vorentwurf erhalten haben.

» Mehr dazu lesen Sie in unserer Medienmitteilung.


Gefahr vorerst abgewendet: gemeinnützige Stiftungen und Vereine bleiben vom Automatischen Informationsaustausch in Steuersachen (AIA) weiterhin ausgenommen.

 » Mehr dazu lesen Sie in unserer Medienmitteilung





Der Schweizer Stiftungstag 2019
, die 31. proFonds-Tagung fand am 14. November 2019 im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern statt.

Mit über 320 Teilnehmerinnen und Teilnehmern konnte der Besucherrekord von 2017 erneut gebrochen werden. Die Tagung war ein grosser Erfolg, das Programm erneut spannend und die Atmosphäre angenehm und anregend. Der Tag stand unter dem Motto Für die Schweiz und die Welt: Was Stiftungen leisten und bot Gelegenheit zum Austausch und zur Vernetzung. Es war uns eine grosse Ehre und Freude, am diesjährigen Schweizer Stiftungstag Herrn Bundesrat Ignazio Cassis als Redner begrüssen zu dürfen.

»  Einladungskarte mit Programmübersicht

»  TAGUNGSUNTERLAGEN

»  FOTOGALERIE







proFonds in den Medien


Ein Rückblick auf den Schweizer Stiftungstag 2019 von Andreas Cueni, erschienen in der online-Ausgabe des Fundraiser Magazins, November 2019.


In der aktuellen Schweiz-Ausgabe unseres Medienpartners DIE STIFTUNG fassen Dr. Christoph Degen und Sebastian Rieger die aktuellen rechtlichen Entwicklungen im Stiftungs- und Gemeinnützigkeitswesen zusammen.


In der November-Ausgabe von persönlich, einer Publikation von Swissfundraising, spricht Dr. Christoph Degen, Geschäftsführer von proFonds, anlässlich des 30- jährigen Bestehens unseres Dachverbandes über die Bedeutung der Arbeit von proFonds für das Schweizer Stiftungs- und Gemeinnützigkeitswesen.


Ein Interview mit François Geinoz und Claudia Grenier, geführt von Sara Azara, anlässlich der Präsentation der Studie «Doing Better, More Efficiently: Measuring and Enhancing Philanthropic Vitality in the Lemanic Region», erschienen im Mitarbeitermagazin der Banque Lombard Odier & Cie SA, Oktober 2019.
Das Interview auf Englisch finden Sie hier.


Der Corriere dell'Italianità im Interview mit François Geinoz
Unter dem Titel «Il nuovo mecenatismo» (16. Oktober 2019) spricht der Präsident von proFonds über die Bedeutung von Stiftungen im Bereich der Kulturförderung und über Trends und Aktualitäten im philanthropischen Sektor.


Im Echo der Zeit widmet das Radio SRF 1 der geplanten Revision des Bundesgesetztes über den Automatischen Informationsaustausch (AIA) einen Beitrag. Darin erklärt Dr. Christoph Degen, warum diese Revision unbedingt zu verhindern sei und mit welchen Folgen der Gemeinnützigkeitessektor bei einer Durchsetzung der Revision zu rechnen hätte.


«Rotes Kreuz sieht schwarz für Spendengelder»
In der Sonntagszeitung vom 26. Juni 2019 (Artikel von Mischa Aebi) warnt Dr. Christoph Degen vor den Folgen der geplanten Revision des Bundesgesetztes über den Automatischen Informationsaustausch (AIA). 


«Gut Ding will Weile haben. Aktuelle Entwicklungen im Stiftungs- und Gemeinnützigkeitsrecht»
Eine Zusammenfassung von Dr. Christoph Degen und Sebastian Rieger, erschienen in der Schweiz-Ausgabe 1/2019 unseres Medienpartners DIE STIFTUNG.


«So ungeeignet wie ein Trottinett für die Tour de France»
Im Rahmen eines Artikels von Martina Benz in der aktuellen Schweiz-Ausgabe unseres Medienpartners DIE STIFTUNG zur geplanten Revision des Bundesgesetztes über den internationalen automatischen Informationsaustausch in Steuersachen (AIA) gibt proFonds eine kritische Einschätzung.


Dr. Christoph Degen plädiert für mehr Mut bei der Anlage von Stiftungsvermögen
In der aktuellen Ausgabe des Magazins tribune (2/2019, S. 6) zeigt Dr. Christoph Degen auf, was es für eine ertragbringende Anlage von Stiftungsvermögen alles zu beachten gilt. Er erläutert unter anderem die Prudent Investor Rules und erklärt, warum ein substantieller Anteil an Sachwerten, insbesondere Aktien, in jedes Stiftungsportefeuille gehört und wie man Reputationsrisiken wegen problematischer Anlagen vermeiden kann.


Nachgefragt bei proFonds: Interview mit Dr. Christoph Degen und Sebastian Rieger
Im Rahmen des Artikels «NPO im Visier der Steuerfahnder», der im ZEWOFORUM 1/2019 erschienen ist, beantworten die Experten von proFonds einige brennende Fragen zur geplanten Revision des Bundesgesetztes über den Automatischen Informationsaustausch (AIA).


Dr. Christoph Degen spricht mit Jörg Birkelbach vom Stifter TV über das Trendthema Nachhaltigkeit und verweist dabei auf die grundlegenden Pflichten eines Stiftungsrats.


Recherchen von 10 vor 10 förderten neue brisante Details zum «Fall Maudet» zu Tage. Dabei geht es um die Finanzierung von Pierre Maudets zahlreichen Wahlveranstaltungen in den vergangenen Jahren, für die sich inzwischen auch die Staatsanwaltschaft interessiert. Die Rechnungen gingen offenbar an einen «Unterstützerverein mit nur drei Mitgliedern, aber voller Kasse», der keine Steuern zahlte, obwohl er grosse Summen auftrieb. Zur Beurteilung dieser Angelegenheit wurde Dr. Christoph Degen, Geschäftsführer von proFonds und Experte für Vereins- und Steuerrechtsfragen, befragt. 









AGENDA


November 2019

Der Schweizer Stiftungstag 2019
Do, 14. November 2019

Im Verkehrshaus der Schweiz, Luzern


Januar 2020

5. Zürcher Stiftungsrechtstag
Do, 30. Januar 2020


März 2020

Institutional Money Kongress
25. / 26. März 2019


August 2020

Basler Stiftungstag 2020
Di, 18. August 2020

proFonds Dachverband gemeinnütziger Stiftungen der Schweiz, Dufourstrasse 49, 4052 Basel | +41 61 272 10 80 | info(at)profonds.org