Detail

MWST-Reform: Bundesrat verabschiedet Zusatzbotschaft zum Zweisatzmodell

Am 30. Januar 2013 hat der Bundesrat eine Zusatzbotschaft zur Mehrwertsteuerreform vorgelegt. Damit erfüllt er den Auftrag des Nationalrats, eine MWST mit zwei Steuersätzen anstelle der heutigen drei auszuarbeiten. Nebst den bisherigen Leistungen im Bereich der lebensnotwendigen Güter wie Nahrungsmittel und Medikamente sollen neu auch das Gastgewerbe und die Beherbergung dem reduzierten Steuersatz unterstellt werden. Die dadurch entstehenden Mindereinnahmen will der Bundesrat durch eine Erhöhung des reduzierten Satzes kompensieren. Je nach Umfang der künftig zum reduzierten Satz besteuerten Leistungen liegt der Steuersatz neu zwischen 2.8 und 3.8 Prozentpunkten (heute 2.5%). 

proFonds Dachverband gemeinnütziger Stiftungen der Schweiz, Dufourstrasse 49, 4052 Basel | +41 61 272 10 80 | info(at)profonds.org