Institutional Money Kongress

Wann:  26. und 27. Februar 2019
Wo: Frankfurt am Main

Nahezu unverzichtbar ist der wichtigste Branchenevent für institutionelle Investoren: der Institutional Money Kongress. Im Rahmen der 12. Auflage erwartet die Kongressteilnehmer im Congress Center in Frankfurt einmal mehr ein massgeschneidertes Programm, das keine Wünsche offen lässt. Den Schwerpunkt bilden über 80 Workshops mit herausragenden Fondsmanagern und übergeordnete Vorträge internationaler Experten.

proFonds setzt die bewährte Kooperation mit dem Bundesverband Deutscher Stiftungen fort und bietet seinen Mitgliedern ein spannendes, länderübergreifendes Stiftungsprogramm.

Erneut können proFonds-Mitglieder kostenlos am Kongress teilnehmen.

Zum Kongressauftakt haben wir für Sie einen Frühstücksworkshop zum Thema «Nachhaltige Geldanlage - Rendite ohne Reue» organisiert. Mit dabei sind:

  • Dr. Christoph Degen, Geschäftsführer von proFonds
  • Dieter Siegrist, GF Bau- und Vermögensverwaltung der ev.-rev. Kirche Basel-Stadt (ERK), Anlagechef der Pensionskasse ERK
  • Peter Zolliger, Vizepräsident Edunàmica Stiftung, SG, Spezialist für Impact Investing
  • Dr. Verena Staats, Mitglied der Geschäftsleitung vom Bundesverband Deutscher Stiftungen
  • Michael Dittrich, Leiter Finanzen und Verwaltung, Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Am Nachmittag des 26. Februars 2019 wird es eine Podiumsdiskussion zum Thema «Democracy First! - Strategien und  Missionen in der Trump-Welt» geben, und zwar mit folgenden Diskutanten:

  • Christine Egerszegi-Obrist, Nationalratspräsidentin a.D., Ständeräting a.D., Stiftungsratsmitglied Kurt Imhof Stiftung
  • Felix Oldenburg, Generalsekretär des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und Vorsitzender des Stiftungsverbandsnetzwerkes Dafne
  • Goran Buldioski, Co-Direktor der Open Society Initiative und Direktor des Berliner Büros des George Soros unterstützten Open Society Fund

Rétrospective: Institutional Money Kongress 2018

Dans le cadre du 11e Institutional Money Kongress proFonds a de nouveau organisé, en collaboration avec l'Association fédérale des fondations allemandes, un programme transfrontalier pour les fondations, qui a rencontré un écho très favorable auprès des visiteurs.

Dans le cadres du Frühstücks-Workshop sous le titre «Aussergewöhnliche Umstände erfordern aussergewöhnliche Massnahmen»  les intervenant suivants ont parlé: Me. Christoph Degen, directeur de proFonds,M. Robert Müller, Fondation Corymbo et ZEWO, Mme. Verena Staats, membre de la direction du Bundesverband Deutscher Stiftungen et M. Dieter Lehmann, membre de la direction de la VolkswagenStiftung. Le sujet a été repris dans le cadre d'une table ronde.

» les galéries photos

 

 

 

Me Christoph Degen, dirécteur proFonds

M. Dieter Lehmann, membre de la direction de la VolkswagenStiftung

photos: © Institutional Money & Christoph Hemmerich

proFonds Ass. faîtière des fondations d'utilité publique de Suisse, Dufourstrasse 49, 4052 Bâle | +41 61 272 10 80 | info(at)profonds.org